Raucherentwöhnung

 

(Nichtraucher durch Hypnose)

Friedhelm Benning



  • Ohne Chemie zum Nichtraucher
  • Rauchfrei und gesund leben
  • Sie können auch aufhören zu Rauchen
  • Es spielt dabei keine Rolle, wie lange oder wieviel Sie rauchen

Hypnose gibt es schon immer

Die Hypnose existiert schon solange, wie es die Menschheit gibt.
Hypnose als Therapie wird seit mindestens 4000 vor Christus angewandt.
Die Möglichkeiten der Hypnosetherapie sind fast unbegrenzt nutzbar. Die Rauchentwöhnung ist nur eine von vielen Möglichkeiten, die Hypnose für sich nutzbar zu machen.


Nichtraucher werden? Handeln Sie jetzt!

Das Rauchen ist eine schlechte Angewohnheit die jeder der geistig Herr seiner Kräfte ist aufgeben kann. Wenn Sie das Rauchen wirklich aufgeben wollen, geht das auch. Jetzt kommt meistens die Antwort: "Ja aber, das habe ich schon oft versucht, ich schaffe das mit dem Rauchen irgendwie nicht."Versuchen ist nicht immer gleichzusetzen mit handeln. Wenn Sie fest entschlossen sind mit dem Rauchen aufzuhören, dann kommen Sie jetzt zu mir. Zusammen werden wir mit ner Raucherentwöhnung durch Hypnose den richtigen Weg für ein langes Rauchfreies Leben finden. Mit der Hilfe von Hypnose überzeugen wir gemeinsam Ihr Unterbewusstsein, dass Sie das Laster des Nikotins schnell und leicht loslassen können.


Die Methode der Hypnosetherapie

Durch Hypnose ist Ihr Bewusstsein eingeschränkt, (aber immer noch vorhanden, denn Hypnose ist keine Narkose) und das Tor zum Unterbewusstsein ist weit geöffnet. Dadurch ist es dem Hypnotiseur möglich, Suggestionen für eine Raucherentwöhnung direkt an dem Unterbewusstsein des Klienten weiterzuleiten. Das Unterbewusstsein kritisiert nie, deshalb nimmt es alle Suggestionen die der Hypnotiseur gibt an und setzt sie in die Tat um.


Der Ablauf einer erfolgreichen Raucherentwöhnung mit Hypnose

Wenn Sie sich entschieden haben, frei von Rauch (Nichtraucher) zu werden, dann steht Ihnen nichts mehr im Wege. Nach einer erfolgreichen Terminabsprache, werden wir uns treffen, und durch ein eingehendes Vorgespräch uns etwas näher kennen lernen. Fragen aus diesem Vorgespräch schauen in etwa so aus:

  • Wann haben Sie mit dem Rauchen angefangen?
  • Wie war das Erlebnis mit Ihrer ersten Zigarette?
  • Wieviel rauchen Sie am Tag?
  • Haben Sie schon immer so viel geraucht?
  • Haben Sie schon mal versucht aufzuhören?

Sehen Sie, es sind nur harmlose Fragen die benötigt werden für eine Raucherentwöhnung mit Hypnose, die auch nicht viel in die Privatsphäre gehen. Nach einem erfolgreichen Vorgespräch werden wir in die Entspannungsphase übergehen. Dazu werden wir eine wunderbare Entspannungsmusik laufen lassen und zusehen, dass Sie eine bestmögliche entspannende Position einnehmen. Dieses kann im Liegen oder im Sitzen sein. Wenn Sie sehr entspannt sind, werden wir uns der Einleitung der Hypnose widmen, dass aus Grund der vielen und umfangreichen Möglichkeiten hier nicht beschrieben wird (wird aber im Vorgespräch besprochen). Manche Menschen sind so schnell in Trance, dass sie nicht einmal merken, dass sie hypnotisiert sind und schildern nach der Hypnose, dass sie nur die Augen geschlossen haben und mir nur zugehört haben. Also lassen Sie sich nicht verwundern. Die Suggestionen sind einfach und speziell nach Ihren Bedürfnissen angepasst. Sie werden in einen speziellen Sprachmodul an Ihr Unterbewusstsein übergeben. Dieses nennt sich auch Rapport. Manche Klienten fühlen sich so wohl, dass sie soweit in Trance gehen, so dass sie das Zeitgefühl total verlieren. In wenigen Fällen schlafen die Klienten einfach ein. Dieses ist aber ohne Bedeutung und ist einer erfolgreichen Therapie nicht hinderlich. Die Auflösung der Hypnose ist auch ein wichtiger Bestandteil der Hypnosetherapie. In der Auflösung wird Ihr Puls und Blutdruck wieder auf ganz normalen Wert gebracht (keine Angst, dass geschieht so, als wenn Sie morgens aufwachen würden). Wobei nochmals die Suggestionen verfestigt werden, und Sie anschließend wieder ganz normal erwachen. Im Nachgespräch wird ein ruhiges Feedback beiderseits gegeben.